Staatlich befugte und beeidete Ingenieurkonsulenten für Bauingenieurwesen, Kulturtechnik und Wasserwirtschaft
< Vorheriger Artikel

SULZBERG

In Sulzberg wurde ein innovativer Wasserspeicher errichtet. Anstelle eines erdüberschütteten Behälters wurde ein Wasserturm errichtet um den Haushalten im Dorfzentrum Wasser mit ausreichend Druck zu liefern. Die Fassade wurde mit lokalem Weißtannenholz erstellt.


Grundlage für die Bauentscheidung war eine umfangreiche Variantenuntersuchung. Bewertet wurden die Investitions- und Betriebskosten, die Versorgungssicherheit und die Erweiterbarkeit des Versorgungsnetzes.

Die Gemeinde Sulzberg hat die Aufgaben zur Wasserversorgung an mehrere Genossenschaften übertragen und unterstützt die Genossenschaften bei dieser Aufgabe.

Der Wasserturm wird von der größten Genossenschaft, der WG Kirchdorf betrieben. Die anderen Wassergenossenschaften sind über Verbindungseinrichtungen untereinander verbunden, die Überwachung der Betriebszustände erfolgt z.T. mit gemeinsamen Anlagen. Zusätzlich zu eigenen Anlagen die Grund- und Quellwasser liefern, gibt es eine überregionale Verbindung zum Wasserbezug in Notzeiten aus Deutschland.